L.I.E.BE.s  –  Schule

Lehrgang für Intimität, Eros & BEziehung

Die Liebesschule ist ein Jahrestraining, das sich dem Erforschen von Liebe, Sexualität & Beziehung widmet. Es geht um ein tiefes Selbsterkennen wo man in diesen Lebensbereichen steht und den Aufbau von inneren Haltungen & äußeren Strukturen, mit Hilfe derer Freiheit & Verbundenheit gleichermaßen gelebt werden können.

Intimität 2
INTIMITÄT

Entwicklung & Förderung tieferer Verbundenheit & Liebesfähigkeit

ERos 2
EROS

Befreiung des Eros &
Erblühen von Sexualität

Beziehung 2
BEZIEHUNG

Aufbau tragfähiger &
lebendiger Beziehungen

Die Liebesschule in 6min erklärt:


Warum eine Liebesschule?

Liebe, Sex & Beziehungen sind für die meisten Menschen ein Grundelixier des Lebens. Diese Themen sind so existentiell wichtig für uns, dass sie unser Lebensglück maßgeblich beeinflussen.

Gemessen an dieser Bedeutung, müssten diese 3 Fächer eigentlich ab dem Schuleintritt auf dem Lehrplan stehen. Tun sie aber nicht. Und auch sonst lernen wir kaum etwas darüber, wie wir Liebe, Sex und Beziehungen gut meistern können bzw wie wir zu „Künstlern“ der Liebe werden können.

Das möchten ich und einige andere Menschen gern ändern. Deswegen haben wir die LIEBESSCHULE aufgebaut.

Hand rechts


„Lieben lernen heißt Leben lernen“

– Manuel Harand, Gründer der Liebesschule –

WAS lehren & lernen wir in der Liebesschule?

Das Curriculum besteht aus 7 Wochenend-Modulen. Das Jahrestraining ist als Komplettpaket zu verstehen – es können keine Module einzeln gebucht werden. Es ist nicht nur eine persönliche Entwicklungsreise, sondern auch ein Wachstumsprozess in der Gruppe, der Vertrauen voraussetzt, das sich in der fortlaufenden Arbeit und den gemeinsamen Erlebnissen innerhalb eines Jahres herausbildet. Wenn einzelne Menschen sich bewusst miteinander verbinden, entsteht Gemeinschaft, in der jeder seinen / ihren Beitrag leistet. Und die Gemeinschaft trägt wiederum zum Wachstum des Einzelnen bei. Sie trägt im wahrsten Sinne des Wortes. 

Klicke auf das jeweilige Modul um mehr Infos zum Inhalt zu erhalten bzw. wieder zu schließen!

WIE lehren & lernen wir in der Liebesschule?

Wandlung erfolgt auf dreierlei Wegen: Erkenntnis, Erleben & Üben

(Karlfried Graf Dürckheim)

Erkenntis

Wissensvermittlung & eigenes Forschen

Erleben

Eintauchen in praktische Erfahrungsräume

Üben

Individuelle & gemeinsame Praxis, die Dich trägt

Was macht die Liebesschule einzigartig in Österreich?

Unsere größere Vision

Wir wollen unsere Liebesfähigkeit nicht nur entwickeln, damit wir selbst glücklicher sind, sondern die Liebe auch ins Zentrum des sozialen Denkens stellen, von wo aus sie sich auf jedes gesellschaftliche und politische Thema auswirkt.

Außerdem lässt die Beschäftigung mit diesem Kernthema menschlicher Erfahrung unser Bewusstsein reifen und daher auch den Ausdruck unserer Liebe. Wenn die Liebe reift, dann ist sie nicht mehr so sehr etwas, das wir brauchen oder konsumieren, sondern eine Instanz der wir uns anvertrauen und hingeben, in deren Dienst wir uns stellen und die so zur führenden Kraft in unserem Leben wird.

So werden wir als Einzelwesen, eingebettet in eine Gemeinschaft mit ähnlicher Ausrichtung, zu gestaltenden Kräften einer neuen gesellschaftlichen Lebens- und Liebeskultur. Einer Kultur in der Beziehungen nicht mehr lediglich darauf ausgerichtet sind, unser körperliches und emotionales Überleben zu sichern, sondern darauf, der Entfaltung der Liebe und dem kooperativen Prinzip des Lebens zu dienen.
Sehr verbunden fühlen wir uns geistig mit der Liebesschule / dem Liebeskunstwerk des ZEGG nahe Berlin und der Globalen Liebesschule in Tamara (Portugal) welche für uns „Schwesterprojekte“ sind, die uns inspirieren und aus deren reichem Erfahrungsschatz wir schöpfen konnten. 

Für WEN?

Die Liebesschule steht grundsätzlich allen Menschen offen, die auf den Gebieten Intimität, Sexualität oder Beziehung eine Erweiterung bzw. Vertiefung erfahren möchten – egal ob sie im privaten oder beruflichen Leben mit diesen Themen konfrontiert sind. 

Die Liebesschule ist insbesondere für …

  • Menschen, die Beziehungen führen wollen, die sich durch tiefe Verbundenheit, Ehrlichkeit und Liebe auszeichnen UND in denen Sexualität und Erotik eine wichtige Rolle spielen
  • Menschen, die Verbundenheit UND Freiheit in ihren Beziehungen erleben wollen und dafür bereit sind, ihre Beziehung selbst zu gestalten.
  • Menschen, die Liebe verkörpern wollen und die Liebe, Sexualität und Beziehung als spirituellen Wachstumsweg ansehen oder es lernen wollen
  • Menschen die innerhalb eines Jahres einen weiten und umfassenden Blick auf Liebe, Sex & Beziehung werfen wollen
  • Menschen die daran interessiert sind, Liebe nicht nur zu konsumieren, sondern in ihrem Umfeld die Liebes- und Beziehungskultur grundlegend verändern wollen – sei es im privaten Umfeld, in Schule, Politik, Wirtschaft, Ökologie oder anderen Lebensfeldern.
  • Menschen die beruflich mit Menschen arbeiten und sich eine gute, solide Grundlage auf dem Feld von zwischenmenschlichen Beziehungen aneignen wollen, welche unser Wohlbefinden und Glück essentiell beeinflusst – egal in welchem Kontext man sonst arbeitet (Coaches, BeraterInnen, TherapeutInnen, SozialarbeiterInnen, LehrerInnen, KörperarbeiterInnen, Tantra- oder SexarbeiterInnen …)

Die Liebessschule ist weniger gut geeignet für …

  • Menschen die darin eine intensivere therapeutische Hilfe suchen . Es können und werden während dieses Jahres tiefgehende Themen bei dir an die Türe klopfen. Du solltest während dieser Zeit durch dein Umfeld gut begleitet sein – die Liebesschule ist kein Ersatz für Therapie.
  • Menschen die starke Berührungsängste haben. Wir werden uns in diesem Jahr in vielerlei Hinsicht sehr nahe kommen. Wenn Du Nähe ganz schlecht aushältst, oder Du tiefer in einer Traumatisierung steckst, braucht es vor der Liebesschule vielleicht noch andere Schritte.
  • Menschen die gerade wenig Zeit haben. Du solltest Dir für dieses Jahr genug Zeit nehmen, die Inhalte zwischen den Modulen gut zu integrieren und zu vertiefen. Wenn Du grad gar keinen soliden Boden unter den Füßen hast und gleichzeitig dein Job wackelt, deine Beziehung auseinandergeht UND dein Freundeskreis zerbricht, dann ist so ein kontinuierlicher Veränderungsprozess wahrscheinlich zu viel für dich.
  • Menschen die sehr sprunghaft sind und für die längerfristige, kontinuierliche Arbeit nicht gut möglich ist. Auch wenn du ein Einzelkämpfer bist und dich nicht gut in Gruppen einfügen kannst oder magst, ist dieses Setting weniger gut geeignet, da der Gruppenprozess und Kulturaspekt ein ganz integraler Bestandteil des Jahrestrainings ist. 

 * Anmerkung zu einer wichtigen ethisch-politisch-sozialen Frage
Die Liebesschule wurde von vorwiegend heterosexuellen Menschen konzipiert und spiegelt in Logo & Illustrationen deren Erfahrungswelt wider – ohne diese hervorheben – noch negieren zu wollen.  In allen Darstellungen könnten auch genauso gut zwei Männer, zwei Frauen, mehrere Personen oder sonstige Kombinationen von sexueller Orientierung bzw. Geschlechteridentifizierung stehen. Bei der Wahl des Logos und der Illustrationen war weitgehendst der persönliche Geschmack ausschlaggebend und keine politisch-sozialen Überlegungen. Zudem haben die Bilder einen Symbolcharakter auf den hier nicht weiter eingegangen werden soll. Wichtig ist uns nur anzumerken, dass die Liebesschule allen Menschen offensteht, solange sie Menschen jeglicher sexueller Orientierung- bzw Identifizierung akzeptiert und ihnen auf Augenhöhe begegnet. Ein queerer Mensch soll von einem heterosexuellen Menschen genauso respektiert werden, wie umgekehrt. Für die Integration der Inhalte der Liebesschule spielen sexuelle Orientierung & Identifizierung keine Rolle.  

Um zu sehen, ob die Liebesschule das Richtige für Dich ist, ist vor deiner Aufnahme das Ausfüllen eines Bewerbungsformulars und ein persönliches Interview / Gespräch (auch via Zoom / Skype möglich) notwendig.

Meet the Team

Durch einen Klick auf die Fotos kommst Du zu persönlichen Informationen auf der jeweiligen Webseite des Team-Mitglieds

Manuel Harand

Konzeption & Leitung

Anja Goralski

Co-Trainerin Modul 5
Co-Konzeption / Liebesforscherin

Christine Weinkopf

Co-Konzeption / Liebesforscherin

Veronika Öhler

Co-Trainerin Modul 6

Gregor Steinmaurer

Co-Trainer Modul 1 & 2

Christian Kirchmair

Co-Trainer Modul 7

Praktische Infos

Umfang: 7 Wochenend-Module zwischen März & September 2020
Gruppengröße: min. 12 – max. 20 TeilnehmerInnen
Kosten: für den allerersten Lehrgang der Liebesschule betragen 2555€. (Zahlung auf 2 Raten möglich). Das Jahrestraining 2021 wird mindestens 2888€ kosten. Du sparst Dir somit bei Teilnahme im ersten Jahr mindestens 333€. 

Ort: ein Seminarraum in Wien / Modul 5 & 7 auch an einem Ort in der Natur innerhalb 300km von Wien

Anmeldung

Um Dich für die Liebesschule anzumelden, fülle bitte unser Bewerbungsformular aus. Das kannst Du ganz einfach online erledigen. Danach kontaktieren wir Dich für einen Gesprächstermin. Wenn Du davor noch allgemeinere Fragen hast, dann kontaktiere uns jederzeit gerne über unsere Kontakt-Seite.

UPDATE – 28.11.2019:
Unser Lehrgang ist jetzt bereits zu 2/3 voll. Wir möchten gern auf ein einigermaßen ausgewogenes Geschlechterverhältnis achten – haben derzeit aber ein größeres Ungleichgewicht zugunsten der Frauen. Das heißt wir brauchen noch mehr Männer. Wir haben uns daher für einen vorübergehenden „Aufnahmestopp“ (bis Ende Jänner) für Frauen & Paare entschlossen. Frauen & Paare können sich trotzdem anmelden und auch Vorgespräche mit uns führen – kommen derzeit aber auf Warteliste. Anfang Februar entscheiden wir dann weiter über nächste Schritte. Danke für euer Verständnis.
UND: Männer – auch für Euch gibt es genug zu lernen in Sachen Liebe, Sex & Partnerschaft !!!

Wenn Du noch nicht soweit bist, dann melde Dich doch ganz unten für unseren Newsletter an. So bekommst Du auch kostenlos das 34-seitige E-Book „Eifersucht Transformieren – ein alchemistischer Leitfaden“ zum download bereitgestellt. 
Ich freu mich auch über „Daumen hoch“ für unsere Facebook-Page – dort kannst Du auch beim Klicken auf „Zur Gruppe“ Teil der Liebesschule-FB-Gruppe werden, Dich mit anderen vernetzen, Dich auf hohem Niveau zu den Themen der Liebesschule austauschen und so beginnen, eine neue Liebeskultur im öffentlichen Raum mitzugestalten. 

Zur Facebook Seite

Die Liebe ist die Grundstruktur des Universums

(Willigis Jäger – Zen Meister, Benediktinermönch & Mystiker)

1000 Dank für die Logoerstellung und -animation an MMC-Agentur
Die anderen
Icons auf dieser Seite: made by Freepik from www.flaticon.com
Das wunderbare Video stammt von Sandro Langholz – sandrolangholz.eu
Die wunderschönen Illustrationen von Eva Erika Kail

DANKESCHÖN!

Möchtest Du das Jahrestraining noch nicht buchen?! – Vielleicht sind ja die Liebeslernorte etwas für Dich …